Spiel: Geldmaschine

Das Spiel „Geldmaschine“ habe ich entwickelt, damit Interessierte sich auf spielerische Weise Wissen über das Funktionieren unseres Geldsystems aneignen können.

Natürlich ist das spielerische Modell stark vereinfacht. Es macht jedoch erfahrbar, wie durch Kreditaufnahme für Investitionen Geld in Umlauf kommt und wie die Geldversorgung ins Stocken gerät, wenn diese private Kreditaufnahme sinkt. Auch lässt es – wenn lange genug gespielt wird –, erkennen, wie Wertpapierhandel zu einem notwendigen Bestandteil der Ökonomie wird und welche Dynamik er entwickelt.

Die Tabelle zum Buchen der Transaktionen der Mitspielenden konnte ich nur in Numbers erstellen und für EXCEL konvertieren. Da in der Tabelle sehr große Formeln hinterlegt sind, dauern die Berechnungen leider etwas.

Um das Spiel schneller, die Buchungen sicherer, den Realitätsbezug größer und komplexer gestalten zu können, wäre eine Programmierung der Tabelle notwendig.

Ich würde mich freuen, wenn sich Programmier*innen finden, die Interesse haben die Buchungstabelle zu verbessern oder sogar eine Online-Version aus diesem Spiel zu entwickeln.

Wissen ist Macht. Um das heutige krisenbehaftete System überwinden zu können, müssen wir es verstehen lernen. Dazu will das Spiel einen Beitrag leisten.

Downloads:


Spielfeld
Immobilienkarten
Ereigniskarten
Spielanleitung

Die Beispieltabellen enthalten Hinweise zu den Buchungssätzen der Spielzüge sowie Kommentare. Kommentare sind in allen Zellen mit einem gelben Dreieck in der rechten oberen Ecke hinterlegt.

Spieltabelle für Numbers
Beispieltabelle für Numbers

Spieltabelle für EXCEL
Beispieltabelle für EXCEL